Sorry!

Für diese Website ist ein Browser mit Javascriptunterstützung erforderlich!

Home - Eingangsseite

Name fehlt! - Website: Kein Eintrag

27.06.2017 um 03:43:35 | Schließen

Bitte hier den Link eingeben:

 

Wird nicht überprüft!
Bitte selbst auf die Richtigkeit achten.

 

schließen - - - eintragen

zurück

--------------------

Beitrag

Kommentare

Kommentar schreiben

SONDERAKTION Wirklich wählen? Vermögensverteilung FAQ Kontakt Impressum

Eintrag mit 0 Kommentaren

01.10.2011 - Hamburg St Pauli & Münzviertel | Keine Kommentare | << zurück

3 Veranstaltungen und 1 Totalausfall

Da ballt sich was zusammen

Veranstaltung 1: Demonstration "Der Zaun muss weg"

Alles fing ganz friedlich an: Sommerliche Schill-Out-Stimmung auf der Wiesn mit rhythmischer Techno-Untermalung. Als sich nach etwa einer Stunde der Demonstrationszug endlich in Bewegung setzte, waren manch Außenstehende der Ansicht es handle sich um eine sehr kleine Version einer Loveparade von Die Linke.

Hätte es an den Landungsbrücken nicht diese eine, alles erklärende Durchsage vom Lautiwagen gegeben, hätten sich die staunden Touristen-Trauben sicherlich tanzend unter die Demonstranten gemischt.

BigBoss (at) pokobi: "Wenn schon der Zaun weg ist, wozu noch Plakate und Transparente? Der geneigte Betrachter wird sich schon denken können, dass der Verantwortliche seinen Hut gleich mit an den Nagel hängen soll. Ist doch jedem und jeder klar, oder?"

Held (at) pokobi dagegen glaubt, dass die PoKoBis auf das mitgeführte VolX- und Hartz IV-Bier, zu Gunsten einer "Rent a Protest" Aktion, hätten verzichen sollen. Seiner Meinung nach wäre es angebracht gewesen. "Der Wagen wäre auch nicht so schwer!" argumentierte er im Nachhinein.
Packerin (at) pokobi findet die Forderung von Held "wie so oft echt überheblich" und glaubt, dass die gute Stimmung allein schon etwas bewirkt hätte: "Protest kann Spaß machen! Selbst wenn keiner weiß warum."

Leer ist voll doof

Veranstaltung 2: Leer = voll (doof) im Münzviertel

Die tapferen PoKoBis unterbrachen ihre Teilnahme an Veranstaltung 1 schweren Herzens um pünktlich auf Veranstaltung 2 zu erscheinen. Hier wollten sie ihre Jahresrestbestände unter das VolX bringen.

Die Begrüßung war sehr freundlich, auch - oder gerade weil - nur 10 bis 20 Personen vor Ort waren. Den PoKoBis wurde erklärt, dass man auf die demnächst eintreffende Veranstaltung 1 wartete.

Während dieser Zeit - die auch hier durch fröhliche Technoklänge versüßt wurde - erfuhr Packerin (at) pokobi von einer dritten Veranstaltung in der "Schilleroper". Da diese sehr spannend sei, wurde Pressefuzzi (at) pokobi eingeladen, die dortige Fröhlichkeit auf Video zu bannen.

Auf dem Weg dorthin begegnete ihnen Veranstaltung 1, was sie zur Umkehr veranlasste, denn im Münzviertel war bis dato noch nie ein VolX- geschweige denn ein Hartz IV-Bier geflossen. Diese Lücke galt es zu schließen.

Nachdem Veranstaltung 1 bei Veranstaltung 2 eintraf, dauerte es tatsächlich keine halbe Stunde bis zum Ausverkauf.
Packerin (at) pokobi schwärmt: "Hier kommen wir bestimmt wieder her! Nicht weil der Verkauf so schnell ging, sondern weil die Leute so nett waren!"

Zwischenspiel bei der Schilleroper

Veranstaltung 3: Reclaim the Streetz! - Die Schilleroper ist geöffnet!

Kaum war der Wagen leer, ging es tatkräftig weiter zur Veranstaltung 3. Die Schilleroper steht seit Jahren leer und verrottet - obwohl sie teilweise unter Denkmalschutz steht. Nun sollte sie wieder geöffnet und belebt sein!

Zeitgleich mit dem Eintreffen der PoKoBis sorgte jedoch ein Räumungskommando der Polizei dafür, dass die Schilleroper auch gleich wieder leer- und zugemacht wurde. Ordnung muss sein.

Wer kennt diesen Mann?


... und ein Totalausfall

Uns völlig unbekannt
lag der Mann am Wegsrand!

Ein Opfer des nächtlichen Abschiedssaufens im HVV?

Kommentar schreiben Bitte kein HTML eintragen!

top

fett kursiv größer http-Link rot
zurücksetzen eintragen Vorschau  

Moment bitte ...